Die Musik ist der vollkommenste Typus der Kunst:
Sie verrät nie ihr letztes Geheimnis.

Oscar Wilde

VITA

Esther Sieber studierte zunächst in Saarbrücken und  Freiburg kath. Kirchenmusik (B) und Schulmusik. Anschließend absolvierte sie ein Aufbaustudium in Gesang und Gesangspädagogik an der Hochschule für Kirchenmusik, Rottenburg. Prägende Lehrer waren Regina Kabis und Jürgen Ochs, sowie in weiterführenden Studien Barbara Ostertag und Sabine Goetz.

Sie ist als freischaffende Sopranistin, Gesangspädagogin und Chorleiterin tätig. So tritt sie im Rahmen von Kirchenkonzerten als Solistin auf, leitet den kath. Kirchenchor in Bruchsal-Heidelsheim, unterrichtet Stimmbildung u.a. bei den Intensivkursen der C-Ausbildung in der Erzdiözese Freiburg und Gesangsschüler unterschiedlicher Altersstufen.

Von 2012 bis 2015 absolvierte sie außerdem eine Ausbildung zur Lehrerin der F. M.  Alexander-Technik, eine Methode, die ihre pädagogische und künstlerische Arbeit seither prägt.

Einen wichtigen Teil ihrer künstlerischen Tätigkeit stellt der professionelle Ensemblegesang dar. Sie war u.a. Mitglied im Kammerchor der Musikhochschule Freiburg (Ltg. Morten Schuldt-Jensen), im Jungen Stuttgarter Bach-Ensemble (Ltg. Hans-Christoph Rademann), im Ensemble „Rastatter Hofkapelle“ (Ltg. Jürgen Ochs), sowie dem Ensemble Mannheim Vocal (Ltg. Johannes M. Michel).

Als Solistin musizierte sie mit Ensembles wie Concerto Mannheim, Sinfonietta Mannheim, MVSICHE VARIE und dem Barockorchester L’arpa festante.